Startseite » Gemeinde » Dorfentwicklung » Erarbeitung

Dorfentwicklung in der Großgemeinde Ranstadt

Das Land Hessen setzt darauf, kommunale Entwicklungsprozesse zu unterstützen, um die ländlichen Orte in der Anpassung an den demografischen und sozioökonomischen Wandel zu stärken. Die Strategie wird als "Integriertes kommunales Entwicklungskonzept" (IKEK) erstellt und ist die Grundlage der Projekte, die im Rahmen des Programms Dorfentwicklung eine Förderung erwarten dürfen.

Die Ebene, auf der dies passiert, ist die der gesamten Gemeinde – der Kernort mit allen Ortsteilen gemeinsam. Nachhaltige und zukunftsfähige Projekte, die der gemeinsamen Strategie folgen, können danach in allen Ortsteilen gefördert werden. Dies gilt ebenso für Investitionen von Privatpersonen, die zur Verbesserung der Lebensqualität und zu stabilen Nutzungsstrukturen in den Ortskernen beitragen.

Informationen zum IKEK-Prozess

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Marita Striewe
Büro für Stadtplanung + Kommunalberatung
Integriertes Kommunales Entwicklungskonzept (IKEK)
Tel  0 60 21 / 4 58 44 13
m.striewe(at)stadtplanung-kommunalberatung.de

Hartmut Kind und
Mareike Claar
SP PLUS
Moderations- und Planungsbüro
Städtebaul. Fachbeitrag + Beratung
Tel  0 60 32 / 80 40 89 - 0
Fax  0 60 32 / 80 40 89 - 19
mareike.claar(at)sp-stadtundregion.de

Volker Matthesius
Ltg. Fachstelle Strukturförderung
Wetteraukreis
Förderung öffentlicher und privater Maßnahmen
Tel  0 60 31 / 83 41 31
volker.matthesius(at)wetteraukreis.de

Andrea Lemp
Fachstelle Strukturförderung
Wetteraukreis
Förderung öffentlicher und privater Maßnahmen
Tel  0 60 31 / 83 41 35
andrea.lemp(at)wetteraukreis.de

Offizielle Facebookseite der Gemeinde Ranstadt
Logo Wetterauer Hutungen mit externem Link