Startseite » Verwaltung » Bürgermeisterin » Feuerwehr und Schule

Kooperation Feuerwehr und Schule: Brandschutzerziehung in unserer Gemeinde

Die Kooperationsvereinbarung zwischen dem Hessischen Kultusministerium und dem Landesfeuerwehrverband zur Vernetzung der Schulen und der Feuerwehren ist ein gutes Instrument um ehrenamtliches Engagement zu schaffen und zu stärken. Es gehört auch zum Auftrag der Freiwilligen Feuerwehr in der Gemeinde.

Brandschutz, Katastrophenschutz, Retten und Bergen sind Aufgaben, die der Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger dienen. Das Ehrenamtliche Engagement der Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden ist die Säule des gemeindlichen Brandschutzes.

Ziel der Vereinbarung ist die Stärkung des Gemeinwesens und der Gemeinwohlinteressen. Schülerinnen und Schüler lernen Verantwortung zu übernehmen und können ihre Persönlichkeit entwickeln. Bürgermeisterin Reichert-Dietzel lobt die gute Zusammenarbeit und das Engagement vor Ort. Es gibt bereits gute Erfahrungen mit unserer Brandschutzerziehung in der Schule und in den Kindergärten. Kooperation von Schule und Feuerwehr ist ein sinnvolles Instrument der Nachwuchsgewinnung für die Wehren unserer Großgemeinde. Um Kinder sensibel auf das „Helfen und Retten“ vorzubereiten hat sich das Team „Katastrophenschutz“ bereits intensiv mit Materialien für Kinder beschäftigt, wie z.B. mit einem Film der Augsburger Puppenkiste. So soll in einem Projekt mit Kindern auch geübt werden, wie man sich bei leichten Unfällen, aber auch bei schweren Katastrophenlagen verhalten kann bzw. muss.

Kinder haben meistens Interesse an der Feuerwehr - sie bestaunen die tollen roten Fahrzeuge und außerdem ist es cool, Wasser zu spritzen. Es gilt, die Kinder dabei abzuholen und ihnen früh und spielerisch die wichtige Bedeutung von „Retten, Bergen und Löschen“ näher zu bringen.

In unserer Gemeinde wird die Betreuung von Jugendlichen und Kindern in den Reihen der Feuerwehr und der Feuerwehrvereine sehr ernst genommen. Die Betreuerinnen und Betreuer leisten eine sehr gute Arbeit. (Opens internal link in current windowJugendfeuerwehr)

Infos über: Amt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

Cäcilia Reichert-Dietzel
Bürgermeisterin

Cäcilia Reichert-Dietzel
Bürgermeisterin

Zimmer 7
Hauptstraße 15
63691 Ranstadt

Tel  0 60 41 / 96 17 - 0
Fax 0 60 41 / 96 17 - 33
Opens internal link in current windowEmail

Offizielle Facebookseite der Gemeinde Ranstadt
Logo Wetterauer Hutungen mit externem Link